Test der Moskito-Traveller Thermo Camping-Hängematte von Amazonas

Moskito-Traveller Thermo Camping-Hängematte von Amazonas

Der Test der Moskito-Traveller Thermo beschreibt die wohl leichteste Camping-Hängematte, die ich bis jetzt in all meinen Erfahrungsberichten vor mir hatte. Sie hat alle Ausstattungsmerkmale einer vollwertigen Camping-Hängematte wie Mückennetz, Einschubfach für eine Isomatte und Befestigungsösen für einen Underquilt – und das alles für nur 650 Gramm. Doch kann sie mit ihren schwereren Konkurentinnen mithalten?

Daten der Moskito-Traveller-Thermo

Die Moskito-Traveller Thermo Hängematte von Amazonas* kostet aktuell um die 75€. Hier sind die wichtigsten Daten der Camping-Hängematte:

  • maximale Belastung: 200kg
  • Gewicht: 650g
  • Liegefläche: 274 x 140cm
  • Größe Einschubfach Isomatte:  ca. 240 x 64 cm
  • Gesamtlänge: 295 cm
  • Lieferumfang: Hängematte mit angenähtem Kompressionssack, Spreizstäbe, 2 Abtropfschnüre
  • Materieal: Nylon-Ripstop (210D)
Im Kompressionssack ist die Moskito-Traveller Thermo so groß wie eine 1l-Flasche

Neben dem Gewicht ist das Packmaß dieser Hängematte einfach toll. Von der Größer entspricht sie im zuzammengepackten Zustand einer 1-Liter-Trinkflasche. Damit ist sie nicht nur die leichteste, sondern auch die kleinste Hängematte in ihrem integrierten Kompressionssack.

Erster Eindruck von der Amanas Moskito Traveller Thermo

Die Daten sind schon eindrucksvoll. Mit dem geringen Gewicht und extrem kleinen Packmaß ist diese Hängematte ein Hammer. Mit Mückennetz und Einschubfach für den Isomatten ist sie definitiv eine vollwertige Camping-Hängematte für Übernachtungen bei jeder Witterung. Die Isomatte verrutscht nicht im Einschubfach und schützt so nachts gegen die Kälte von unten.

Solch ein kleines Packmaß hatte ich noch nie vorher bei einer Hängematte mit dieser Ausstattung erlebt. Doch die Gewichtseinsparung wird sich dann an anderer Stelle mit Defiziten bemerkbar machen – mehr dazu bei den negativen Punkten bei dieser Hängematte!

Stärken der Camping-Hängematte

Im Unterschied zu einer Reisehängematte besitzt die Moskito-Traveller Thermo als Camping-Hängematte ein Mückennetz und ein Einschubfach für eine Isomatten.

Extra Schutz vor Kälte beim Übernachten

Mittlerweile gibt es mehrere Hängematten mit Mückennetz von verschiedenen Herstellern zu kaufen. Doch das Einschubfach für eine Isomatte ist schon ein besonderes Ausstattungsmerkmal. Ohne so ein Fach würde die Isomatte in der Hängematte nachts verrutschen und es dann wird es kalt von unten werden.

Hängematte mit eingeschobener Isomatte - die Öffnung vom Einschubfach ist im hellgrünen Bereich an der Unterseite der Hängematte auf der rechten Seite - beim Test der Moskito-Traveller mit Isomatte ist sie im Einschubfach deutlich bequemer als nur in die Hängematte gelegt
Hängematte mit eingeschobener Isomatte – die Öffnung vom Einschubfach ist im hellgrünen Bereich an der Unterseite der Hängematte auf der rechten Seite – beim Test der Moskito-Traveller mit Isomatte ist sie im Einschubfach deutlich bequemer als nur in die Hängematte gelegt

Alternativ kann auch ein Underquilt zum Schutz vor Kälte verwendet werden. Die Moskito-Traveller Thermo hat dafür vier angenähte Ösen für einen separat erhältlichen Underquilt von Amazonas*.

Eine von vier Befestigungsösen für den Hängematten-Underquilt
Eine von vier Befestigungsösen für den Hängematten-Underquilt

Bei diesem Test der Hängematte war es nachts nur knapp 9°C – ohne extra Kälteschutz für eine Übernachtung zu kalt. Ich habe nachts dann meinen Snugpak Underquilt benutzt und hatte damit keine Probleme mit Kälte.

Snugpak Underquilt unter der Moskito-Traveller Thermo zum Schutz vor einer kalten Nacht
Snugpak Underquilt unter der Moskito-Traveller Thermo zum Schutz vor einer kalten Nacht

Kleinstes Packmaß und minimales Gewicht

Hier muss nicht viel geschrieben werden. Bislang ist mir keine leichtere Hängematte mit doppeltem Boden und Mückennetz bekannt. Auch der eingebaute Kompressionssack hilft bei der Reduktion des ohnehin schon kleinen Packmaßes der Moskito-Traveller Thermo im Rucksack.

Geräumiges Mückennetz und leichte Spreizstäbe

Das Mückennetz ist fest mit der Hängematte vernäht. Durch den Reißverschluss an einer Seite lässt sich das Netz öffnen. Die beiden zusammensteckbaren Spreizstäbe spannen das Mückennetz an beiden Enden weit auf. Dadurch fällt berührt das Mückennetz nicht das Gesicht oder bietet genügend Platz in der Hängematte für irgendwelche Aktivitäten wie z.B. Bücher lesen, Handy oder anderes.

Die beiden Spreizstäbe spannen das Mückennetz über der Hängematte wie ein Innenzelt auf
Die beiden Spreizstäbe spannen das Mückennetz über der Hängematte wie ein Innenzelt auf

Die beiden dünnen Spreizstäbe werden mit ihren Spitzen in kleine Taschen gesteckt und spannen so das Netz auf. Mit einer mitgelieferten Schnur wird das Mückennetz über der Befestigung der Hängematte an beiden Bäumen festgemacht.

Durchdachte Aufhängung vom Mückennetz

Beeindruckt hat mich die Aufhängung vom Mückennetz. Da hat Amazonas ein Ecken weiter gedacht als die anderen Hängemattenhersteller. Das Mückennetz wird über zwei Schlaufen an den Spreizstäben nach mit der Befestigungsschnur nach oben gezogen. Zwischen diesen beiden Schlaufen läuft die Schnur im inneren des Mückennetzes entlang. Mit zwei Kordelstoppern an diesem Schnurstück lässt sich das Mückennetz auf Spannung bringen. Gleichzeitige kann diese innenliegende Schnur auch zur Befestigung von leichter Ausrüstung dienen – denn Taschen gibt es im Innenraum keine. Kopflampe oder Handy können so direkt unter dem Mückennetz baumeln und sind so jeder Zeit erreichbar.

Schwächen der Moskito-Traveller Thermo

Das Gewicht der Hängematte kann nur auf Kosten anderer Funktionen reduziert werden. Hierin zeigen sich die Schwächen der Moskito-Traveller gegenüber der circa 200g schwereren Hängematte Frontline von DD Hammock.

Mückennetz hat nur einen Reißverschluss

Es reicht natürlich nur der Reißverschluss an einer Seite. Solch ein zweiter Reißverschluss auf der anderen Längsseite bringt aber zwei Vorteile für den Komfort:

1. Beim aufgebauten Mückennetz gibt es dann zwei Seite zum Einstieg in die Hängematte. Beim Aufbau braucht man sich darüber dann keine Gedanken machen.

2. Bei der Nutzung von einem Underquilt (zum Schutz vor Kälte) kann dieser über zwei Reißverschlüsse viel besser aus der Hängematte heraus nachjustiert werden. Falls dieser in der verrutscht oder spontan die Liegerichtung geändert wird, ist es mit nur einem Reißverschluss deutlich schwieriger.

Dünner Hängemattenstoff

Das Gewebe der Hängematte besteht aus Nylon-Ripstop (210D). Es fühlt sich wirklich dünn und sensibel an. Gleichzeitig dehnt sich Nylon mehr als Polyester-Gewebe (die DD Frontline nutzt Polyester-Gewebe statt Nylon) was das Gefühl von „Oh … hält mich die Hängematte überhaupt“ noch verstärkt. Aber das erste Mal in einer neuen Hängematte ist immer mit Vorsicht zu genießen. Das Vertrauen in den Stoff kommt dann erst nach ein paar entspannt durchschlafenen Nächten in der Hängematte. Trotzdem fühlt sich der Stoff im Vergleich zum Polyester-Gewebe der DD Frontline deutlich leichter und empfindlicher an.

Keine Taschen für die Kopflampe / Handy

Wenigstens eine kleine Tasche an jedem Ende der Hängematte wären schön gewesen. Die Amazonas Moskito-Traveller hat keine einzige Tasche – die DD Frontline hat dagegen gleich vier davon.

Der angenähte Kompressionssack ist die einzige Tasche der Moskito-Traveller
Der angenähte Kompressionssack ist die einzige Tasche der Moskito-Traveller

Lediglich im angenähten Packsack an der Außenseite können wichtige Dinge verstaut werden. Doch die Kopflampe oder das Handy will ich für mich nachts immer greifbar haben!

Keine Aufhängung mit dabei

Hier streiten sich die Geister ob dies ein Vor- oder Nachteil ist. Die meisten werden sich wohl erst eine günstige Hängematte mit Aufhängung kaufen, bevor sie sich solch eine bessere Camping-Hängematte zulegen. Dementsprechend ist eine zusätzliche Aufhängung unnötig.

Befestigungsöse der Hängematte und das Microrope von Amazonas
Befestigungsöse der Hängematte und das Microrope von Amazonas

Dennoch bietet Amazonas für wenig Geld gute Befestigungen für Hängematten an. Da wäre zum Beispiel das Amazonas Microrope oder das extrem leichte Adventure Rope* für die Befestigung der Hängematte.

Für eine auf geringes Gewicht spezialisierte Hängematte würde ich gern gleich auch eine Ultralight-Aufhängung im Set haben. Denn die meisten Aufhängungen sind zwar praktisch, aber recht schwer. Die Baumgurte von Overmont wiegen rund 400g, während das Microrope von Amazonas nur 160g wiegt.

Fazit: Test der Moskito-Traveller Thermo – Lohnt sich der Kauf der Camping-Hängematte von Amazonas?

Amazonas ist im Bereich Hängematte eine innovative Firma in Deutschland mit vielen Jahre Erfahrung. Meine erste Hängematte hatte ich von Amazonas und die hat fast 10 Jahre gehalten und ich habe bestimmt in dieser Zeit über 100 Nächte darin geschlafen. Insofern hoffe ich, dass auch dieser dünne Stoff lange halten wird. Die Moskito-Traveller Thermo* ist jetzt meine zweite Hängematte von Amazonas.

Wie lässt sich das Fazit nach diesem Test der Moskito-Traveller Thermo Hängematte beschreiben? Wie so oft ist es ein Abwägen von verschiedenen Punkten.

Gute Hängematte für Ultralight-Camping

Mit der Ultralight-Palette von Amazonas und deren Moskito-Traveller-Thermo kommt das Hängematten-Camping endlich in der Ultralight-Zone an. Ansonsten ist ein leichtes Einpersonenzelt immer leichter gewesen als eine Hängemattenausrüstungen aus Tarp, Underquilt und Hängematte. In Sachen Packmaß und Gewicht gibt es momentan nichts Besseres auf dem Markt. Dennoch bedeutet Ultralight auch immer weniger robust und eine geringere Fehlertolleranz.

Andere Hängematten bieten mehr Komfort und sind robuster

Wer auch 200g mehr Gewicht in Kauf nimmt, sollte sich lieber die Frontline von DD Hammocks kaufen. Diese bietet zwei Reißverschlüsse am Mückennetz, hat Innentaschen und wirkt vom Gewebe her deutlich robuster. Bei der Frontline sind die wichtigen Nähte 3-fach genäht und die tragenden Ösen sind verstärkt. Im Gegensatz dazu sind die tragenden Nähte der Moskito-Traveller nur doppelt und die beiden Befestigungsösen sind nicht verstärkt. Die 200kg maximale Belastung der Amazonas-Hängematte würde ich nur mit äußerster Vorsicht ausprobieren – lange wird diese Hängematte dies nicht aushalten.

Testergebnis: absolut empfehlenswert!

Testergebnis: 12 von 15 Punkten
Lieferumfang: 2/3
Qualität: 2/3
Packmaß/Gewicht: 3/3
Funktionalität: 2/3
Preis/Leistung: 3/3

Ehrlicher Erfahrungsbericht

Zum Abschluss möchte ich hier noch ein Punkt klarstellen. Ich habe mir die Hängematte von meinem eigenen Geld gekauft! Ich bekommen weder vom Hersteller noch von einem Zwischenhändler irgendeine Entschädigung für die Erstellung dieses Artikels. Meine Meinung ist auch wirklich meine eigene Meinung und beruht auf den Erfahrungen nach einigen Nächten in dieser Hängematte.

In diesem Artikel gibt es lediglich Affiliate-Links (mit Sternchen*) – falls ihr euch für einen Artikel entscheidet und ihn über diesen Link kauft, dann bekomme ich einen kleinen Teil des Kaufpreises. Dies hilft mir weitere Artikel für diesen Blog in meiner Freizeit zu schreiben und zum Beispiel neue Hängematten einen Test zu kaufen.

Moskito-Traveller Thermo

76,00
8

Testergebnis

8.0/10

Pros

  • Moskitonetz & Einschubfach
  • Ultralight / kleines Packmaß
  • Systemlösung

Cons

  • weniger Komfort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert