Wie schlafe ich richtig in der Hängematte?

Wie schlafe ich richtig in der Hängematte?

Eine Frage kommt immer wieder auf: Kann man in einer Hängematte überhaupt richtig bequem eine ganze Nacht lang darin schlafen? Hier erfährst du, wie das geht.

Die klare Antwort auf die Frage: Ja – sehr gut sogar! In vielen Ländern dieser Welt schlafen auch heute noch Millionen von Menschen in ihren Hängematten und stehen morgens bestens erholt auf. Seit den ersten Hängematte der Mayas 1000 Jahre vor unserer Zeitrechnung, hat sich an ihren Grundzügen nicht viel geändert.

Ist Schlafen in der Hängematte schlecht für den Rücken?

Leute, die unter Rückenschmerzen klagen, haben oft Bedenken gegenüber Hängematten. Beruhigend kann hier festgestellt werden: die meisten Menschen verbinden mit Hängematten Entspannung und Dösen im Freien – dies hat seinen Grund. Mit der passenden Hängematte, der richtigen Aufhängung und einer bequemen Liegeposition ist es noch gemütlicher, als in einem Bett. Die Hängematte kann sich dann der Wirbelsäule und dem Rücken anpassen. Einige meiner Freunde leiden wiederholt an Rückenschmerzen und haben mittlerweile Hängematten für sich entdeckt. Ob zu Hause oder auf ihren Reisen – die Hängematte ist der Garant für entspanntes Durchschlafen.

Die richtige Liegeposition zum Schlafen

Der größte Irrtum beim Liegen in der Hängematte besteht darin, dass man darin gekrümmt wie eine Banane darin schlafen muss. Nur weil die Hängematte in einem Bogen hängt, sollte man nicht selbst in einem Bogen darin liegen. Die optimale Liegeposition ist schräg zur Längsachse der Hängematte.

Schlafen in der Hängematte: die richtige Liegeposition ist diagonal zur Längsachse der Hängematte
Schlafen in der Hängematte: die richtige Liegeposition ist diagonal zur Längsachse der Hängematte

Mit dieser schrägen Liegeposition hängt der Rücken nicht durch. So liegt man gerade in der Hängematte. Wie schräg man liegen kann, hängt von der Größe der Hängematte ab: je größer, desto schräger kann gelegen werden. Dies kann bei speziellen Hängematten sogar 90 Grad zur Längsachse der Hängematte sein. Diese Art von Hängematten werden deswegen 90°-Hängematten bezeichnet.

Schlafen auf der Seite und auf dem Rücken möglich?

Ich persönlich schlafe gerne auf dem Rücken ein und wechsle in Nacht in die Seitenlage. Das ist also in einer Hängematte überhaupt kein Problem. Das Schlafen auf dem Bauch ist in einer 90-Grad-Hängematte kein Problem, aber auch in „normalen“ Hängematten gibt es positive Berichte von eingefleischten Bauchschläfern.

In welcher Hängematte schläft es sich am bequemsten?

Definitiv zu meiden sind dabei die Stab-Hängematten. Sie sind zwar oft das erste Bild, was im Kopf beim Denken an Hängematten auftaucht – doch für das richtige Schlafen sind sie nicht geeignet. Die Liegeposition ist instabil und wenn Menschen aus Hängematten fallen, dann aus Stab-Hängematten. Bei anderen Hängematten-Typen muss man sich schon Mühe geben, um heraus zu fallen. Wichtig ist hier, dass die Hängematte lang und breit genug ist. Dabei ist es egal, ob es sich um eine Tuch- oder Netzhängematte handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.